Elkom

Elkom

Energie Gezielt Verlegt

Begonnen haben wir unsere Arbeiten in Industrieanlagen 1985 mit den Baustellen Kraftwerk EVS Heilbronn, Preussag Nordenham sowie im Stahlwerk Bremen. Es folgten weitere Kraftwerke und Industrieanlagen.
Seit 1995 sind wir zusätzlich in der Automobilindustrie tätig.

In Fertigungshallen namhafter Unternehmen wie Airbus, Mercedes, VW, Bosch und Siemens etc. fanden zahlreiche Kabelmontagen zur vollsten Zufriedenheit der Endkunden durch uns statt.. Wir sind für unsere Kunden im In- und Ausland tätig.

Kraftwerke

  • Atomkraftwerk Neckarwestheim II
  • Kraftwerk Staudinger
  • KW Datteln
  • KW Walsum
  • KW Vörde
  • KW EVS Heilbronn.
  • Diverse Umspannwerke im gesamten Bundesgebiet


Automobile

  • Mercedes Benz in Sindelfingen Berlin und Bremen
  • Audi in Ingolstadt,
  • VW in Wolfsburg, Hannover und Emden
  • SAI-Automotive in Peine
  • Schaeffler Technologies in Herzogenaurach


Müllverbrennungsanlagen

  • Bremen
  • Belgien
  • Schweden
  • Portugal


Stahlwerke

  • Bremen
  • Eisenhüttenstadt
  • Duisburg
  • Dortmund
  • Salzgitter
  • Hohenlimburg

            
Klärwerke

  • Berlin
  • Hamburg
  • Bremen


Industrieanlagen

  • Diverse IKEA Zentrallager und Märkte
  • JVA Sehnde
  • Bosch in Hannover,
  • Ionenbeschleuniger bei Desy in Hamburg und GSI Darmstadt
  • Airbus Hamburg
  • Siemens Power Generation & Dynamowerke Berlin
  • Anlagen bei Kali & Salz
  • Reichstag Berlin
  • Marinestützpunkt Kiel

Projekt:
Verkabelung einer Fertigungshalle / Neubau
Verkabelung der Spannungsversorgung

Zeitraum:
Ca. 6 Wochen

verlegtes Material:
Kabel: NYCWY 4x185/952
Kabelzug erfolgte mit 2 Kabelziehwinden, 2 Kabelschubgeräten sowie Umlenk/Umbockrollen

Spezielles:
Verkabelung von der Hauptverteilung 0m, dann senkrecht nach oben unter die Hallendecke zu den Unterverteilungen an den Arbeitsplätzen. (Hallenhöhe 15 m)


Projekt:
Verkabelung einer Müllverbrennungsanlage im Hafen von Antwerpen

Zeitraum:
Ca. 8 Monate

verlegtes Material:
Vom Steuerkabel bis hin zum Starkstromkabel 4x240/1202 mit Stahlummantelung unter schwierigsten Bedingungen, hervorgerufen durch Enge, Höhe und fehlende Biegeradien.

Gesamtverlegte Kabel: ca. 150 km


Projekt:
Verkabelung im Kraftwerk Jänschwalde einer 10kV Schaltanlage für 3000 MW-Nebenanlagen.

Zeitraum:
Ca. 2 Monate

verlegtes Material:
N2XS (F) 2Y 1x 4002
Systemlänge: 700 m

Spezielles:
Systemlängen von über 700 m auf Rohrbrücken, Erdreich und Innengebäuden mit mehreren Richtungsänderungen in einem Stück verlegt.
Im Einsatz waren Kabelziehwinden, Kabelschubgeräte, 1 Kabelhund, Umlenkrollen und ca. 500 Bockrollen.